Aufrufe
vor 1 Jahr

BORA Magazin 02|2021 - Deutsch

Das BORA Magazin erscheint in insgesamt zwölf Sprachen. Ein Mix aus Produktinformationen und Geschichten hinter der Marke bietet dem Leser einen spannenden Einblick in die Welt von BORA.

ERLEBEN KOCHEN & MUSIK

ERLEBEN KOCHEN & MUSIK Der mit zwei Michelin-Sternen und vier Hauben ausgezeichnete österreichische Spitzenkoch steht für innovative, leichte Küche. Im Mai 2020 eröffnete SENNS.Restaurant im Salzburger Gusswerk mit einem neuen Interior- und Genusskonzept: Als Hommage an die Vergangenheit schwebt die letzte Glocke, die hier gegossen wurde, über den Tischen. Ein besonderes Highlight ist auch die offene Küche mit BORA System, die sich mitten im Restaurant befindet. So können Gäste dem 41-Jährigen buchstäblich über die Schulter schauen. Hören Sie und Ihr Team während der Arbeit Musik? Natürlich, den ganzen Tag. ANDREAS SENN Hauptsache, Deep House Beim KOCHEN ▸ The White Stripes Seven Nation Army (Rock) ▸ Tep No Me And My Guitar (Electronic) ▸ Master KG Jerusalema (Afro House) Beim ESSEN ▸ Nora en Pure All I Need (Electronic) ▸ Worakls Salzburg (Electronic) ▸ Disciples On My Mind (House) Singen Sie auch laut mit? Nein, meistens läuft im Hintergrund Deep House, wir haben verschiedene Playlists. Einzige Ausnahme: wenn ich neue Gerichte Probe koche. Dann brauche ich absolute Stille. Welche Musik empfehlen Sie für ein Essen im Restaurant, welche für ein gemütliches Dinner mit Freunden? Beim Essen ist Musik ein wichtiger Bestandteil, ebenso wie die richtige Beleuchtung. Sie sollte zur Location passen. Deep House als Hintergrundmusik ist immer unkompliziert. Und Ihr persönlicher Best-of-Soundtrack? Ich mag Musik, die Spaß und gute Laune macht, aber nicht zu laut ist. Das neue Restaurant von Andreas Senn liegt in einer ehemaligen Glockengießerei: Wer will, kann ihm beim Kochen zusehen

KOCHEN & MUSIK ERLEBEN FLORIAN KAMINSKI Gute-Laune-Playlist Der 25-jährige Berliner ist Instagram-Influencer, Kochbuchautor und Gründer von „Foodoholic“, einem Onlinemagazin mit App für gesunde Ernährung. Seine Küche zeichnet sich durch alltagstaugliche, leicht nachvollziehbare Gerichte aus, die allesamt unter dem Motto stehen: „Iss besser, nicht weniger!“ Fotos: Lukas Jahn, Andreas Kolarik, Foodoholic/Florian Kaminski Verbinden Sie ein Lieblingsgericht mit einem bestimmten Song? Ja, selbst gemachte neapolitanische Pizza mit „Funiculì Funiculà“. Dazu wurde privat auch schon durch die Küche getanzt, während die Pizza auf dem Pizzastein backte. Hören Sie beim Kochen immer Musik? Nicht immer. In Situationen, wo viel zu erledigen und der Stress hoch ist, wird die Musik leiser gedreht, um konzentrierter arbeiten zu können. In gelassenen Situationen läuft aber fast immer Musik in unserer Test- und Produktionsküche. „Am liebsten höre ich Musik, die relativ gleichbleibend, techno- oder house-ähnlich ist.“ FLORIAN KAMINSKI Und was genau? Meistens „Dein Mix der Woche“ oder die „Favoriten“ von Spotify. Manchmal ist es lustig, weil plötzlich „Zucker im Kaffee und Zitrone oder Sahne in den Tee“ oder „Griechischer Wein“ gespielt wird. Singen Sie gerne mit? Am liebsten höre ich Musik, die relativ gleichbleibend, techno- oder house-ähnlich ist und dabei einen fröhlichen Vibe versprüht. Allerdings hängt das auch immer davon ab, wo ich gerade koche. Zum Singen kommt es erst ab einem bestimmten Pegel mit guten Freunden. Da ich aber nur selten Alkohol trinke, ist das nicht oft der Fall. Welche Musik legen Sie bei einem gemütlichen Dinner mit Freunden auf? Ibiza-Lounge-Musik oder Jazz. Es kommt darauf an, um welche Art von Dinner es sich handelt. Seit Jahren veranstalte ich ein Weihnachtsdinner mit meiner ehemaligen Sportmannschaft: Da läuft zu später Stunde alles, nur nicht Lounge-Musik. Beim KOCHEN ▸ Ben Stereomode Secrecy (House) ▸ Tash Sultana Notion (Indie) ▸ Marwa Loud Fallait Pas (Pop Rap) Beim ESSEN ▸ Overture Black Mandala (Dance Electronic) ▸ Tube & Berger, Alegant Cure (Dance Electronic) ▸ Tash Sultana Jungle (Indie) BORA MAGAZIN 17

BORA

© Copyright 2018 BORA Vertriebs GmbH & Co KG